Oder tragt euch doch

in mein neues

ein.

Suchtprävention

Prävention = Vorbeugen

Sucht = zwanghaft gewordener Missbrauch von Suchtstoffen zur Erzeugung erwünschter seelischer Sonderzustände oder zur Beseitigung unerträglicher seelischer oder körperlicher Belastungen.

Man unterscheidet zwischen 2 Arten von Sucht:

stoffgebundene Sucht
stoffungebundene Sucht
legale Drogen
illegale Drogen
Verhaltenssüchte
Alkohol

Nikotin

Medikamente

Kaffee / Tee / Zucker

Haschisch

Designerdrogen

LSD

Kokain

Heroin

Fernsehsucht

Spielsucht

Ess - Brech - Magersucht

u.v.m.

Ein großes Problem ist, daß man die Sucht des eigenen Kindes meist erst sehr spät mitbekommt.

Jedoch muß es gar nicht erst so weit kommen, daß Kinder und Jugendliche zu Drogen greifen.

Viele Studien haben gezeigt, daß sozial vernachlässigte Kinder und Jugendliche eher zu Drogen greifen, als Kinder, die in geordneten Verhältnissen aufgewachsen sind.

Meist sehen sie keinen anderen Ausweg, als ihre Probleme einfach mit chemischen Substanzen "wegzuspülen".

Es liegt sehr viel an der Erziehung und Förderung des Kindes.

Wenn Sie Ihr Kind regelmäßig fordern (ACHTUNG: zu viel ist hierbei ungesund), stellen Sie Ihr Kind damit verschiedenen Problemen gegenüber, welche es (auch mit Ihrer Hilfe) bewältigen muß.

Hierbei lernt Ihr Kind Selbstbewußtsein und wird im weiteren Leben bei Problemen auch eher die Erfahrungen umsetzen, welche sie in der Kindheit gesammelt haben und sie werden sich nicht von den Problemen unterkriegen lassen.

Suchtprävention ist in Deutschland leider sehr schwach gefördert. Deutschland hat eher Geld für die Versorgung von Drogenbhängingen, als für die Vorbeugung.

Es gibt aber Programme, bei denen Kinder und Jugendliche lernen mit Problemen umzugehen.

Der teenex e.V. ist ein gemeinnütziger Verein, der sich für die Jugendlichen stark macht.

teenex ist die Abkürzung für: teenager experience , d.h. soviel wie Jugendliche erfahren, erleben.

teenex will Jugendliche unter dem Slogan "It´s cool to be clean" zu einem drogenfreien Leben ermutigen und ihnen Lebenskompetenzen vermitteln.

Weitere Informationen zum teenex e.V. finden Sie unter:

www.teenex.de

Nur Kinder, die lernen selbstbewußt und selbstbestimmt zu leben gehen auf wie eine Blume und diese Blume wird nie verwelken.